Von Kantinenessen, Schnitzelkoma und Zivilisationskrankheiten

Geschrieben von: | Gepostet am: | Kategorie:

Das berühmte Schnitzelkoma – das kennst du doch sicher auch, oder? Als ich noch als Ingenieurin arbeitete, war das Kantinenessen nicht nur geschmacklich nicht gerade das Gelbe vom Ei, sondern es war auch gesundheitlich nicht die beste Wahl, was ich am täglichen Schnitzelkoma an mir selbst und meinen Kollegen beobachtete. Viele versuchten die normal gewordene Müdigkeit nach dem Essen mit etlichen Tassen Kaffee zu bekämpfen – diese Müdigkeit am Nachmittag muss aber absolut nicht als “normal” hingenommen werden. Und das Schnitzelkoma war nur eine kurzfristige Auswirkung der täglichen Essgewohnheiten, die man bis dahin pflegte. Außerdem wurde es auch schnell zu einer Gewohnheit, sich jeden Nachmittag einen süßen Riegel oder Gummibärchen hinterher zu schieben.

Für mich war es dann auch keine Überraschung mehr, warum viele meiner Kollegen mit Langzeitfolgen in Form von Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Sodbrennen, hohem Cholesterinspiegel, Gicht, etc. zu kämpfen hatten.

So begann ich täglich, mein eigens vorbereitetes Essen mit in die Kantine zu nehmen, womit ich die Neugier meiner Kollegen auf mich zog. Gleichzeitig hatte ich selbst chronische Beschwerden, die ich mit gründlicher Literaturrecherche und daraus folgender Ernährungsumstellung abwenden konnte. Ich wurde daraufhin von meinem Arbeitgeber gefragt, ob ich Gesundheitsworkshops zu gesunder Ernährung halten wollte und zögerte nicht lang. Als ich von einigen Kollegen anfänglich mit Skepsis im Workshop begrüßt und am Ende mit unerschütterlichem Dank aus dem Workshop verabschiedet wurde, war ich so gerührt von dem Feedback, sodass mir eines klar wurde:

Ich möchte dieses hilfreiche Wissen an so viele Menschen wie möglich weitergeben!

Also habe ich keinen Moment gezögert und meine Karriere als Ingenieurin an den Nagel gehangen. Bereue ich es, mein Ingenieurgehalt gegen einen selbstbestimmten Job eingetauscht zu haben? Ganz und gar nicht! Jetzt weiß ich nicht nur, dass ich mit dem, was ich tue, einen Wert im Leben eines anderen Menschen schaffe, sondern ich bin auch selbst glücklicher und damit gesünder und habe die Freiheit, an allem zu arbeiten, was ich will und von wo aus ich will.

Hast du selbst auch schon versucht, chronische Beschwerden loszuwerden?

Als Kind wollte ich Ärztin werden, um kranke Menschen (um genau zu sein: kranke Kinder) von ihrem Leid zu befreien. Heute helfe ich als Ernährungsberaterin meinen Klienten auf präventive Weise. Die Frage ist: Warum wird gesunde Ernährung nicht in der Schule gelehrt?

Je tiefer ich mich mit der Materie beschäftigte, desto erschreckender fand ich, dass man häufig mit Mitteln versucht, seine Symptome zu bekämpfen, die zwar temporär abgemildert werden, man aber auf lange Sicht vielleicht sogar noch mehr Schaden davon tragen kann. Und schon gar nicht hat man damit die Ursache beim Schopf gepackt, sondern lediglich an der Oberfläche gekratzt.

Ich habe in meinem Gruppencoaching für gesunde Ernährung Inhalte zusammengestellt, die nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern auf tiefgreifendem Wissen fundieren. Dabei habe ich meine eigenen schmerzhaften Krankheitsgeschichten, mein umfassendes Studium und meine jahrelangen Kundenerfahrungen mit einfließen lassen. Nicht nur Empfehlungen, sondern vor allem Wissen und nützliche Tools gebe ich in dem Gruppencoaching auf ansprechende Art weiter, sodass du mit Freude und Leichtigkeit in ein gesundes Leben steuern kannst. Ich habe dir damit jahrelange Recherche abgenommen und stelle dir das Ergebnis nun zur Verfügung. Wenn es bei dir häufig an abnehmender Motivation scheitert, dann ist das Gruppencoaching genau das Richtige für dich, um am Ball zu bleiben: Denn mit deinen Gruppenkollegen kannst du Gedanken und Erfahrungen austauschen und ihr könnt euch gegenseitig motivieren. Die Teamstärke kann dir helfen, der Sache – sprich deiner Gesundheit – die verdiente Aufmerksamkeit zu schenken. Nachdem du das Gruppencoaching absolviert hast, wirst du nicht nur in der Lage sein, Lebensmittel im Supermarkt, das Angebot der Speisekarte im Restaurant oder Rezepte in Foodblogs nach ihrem Gesundheitswert einzuschätzen, sondern kannst dir auch selbst deine eigenen Mahlzeiten gesund zusammenstellen. Das Gruppencoaching findet in sechs Sitzungen zweiwöchentlich in anderthalb stündigen Online-Sitzungen statt. Während der Sitzung kannst du mir Fragen stellen und nach der Sitzung erhältst du alle Dokumente zum Herunterladen für dich zum Nachlesen. Zu guter Letzt gibt es da noch mein Kochbuch, das dir gesunde, asiatisch angehauchte Inspirationen zum Kochen geben soll, die deine Mahlzeiten mit Sicherheit gesund und lecker werden lassen.

TV-Kochshows

Bei uns findest du leckere Rezepte mit allen Zubereitungsschritten sowie Zutaten vieler Kochsendungen im deutschen Fernsehen inklusive Link zur Mediathek.

Alle TV-Shows anzeigen >


nurkochen.de
© 2021 www.nurkochen.de

Handmade in Berlin am 17.04.22